Mandanten Information März/April 2020

k-080

Themen dieser Ausgabe

Förderung von Forschung und Entwicklung
Umsatzgrenze für die Istversteuerung

Gesellschaftsrechtlich veranlasste Darlehensverluste

Weitere Änderungen durch das JStG 2019

Grundsteuererlass bei Mietausfällen

Umsetzung des Klimaschutzprogramms
Weitere Änderungen im Jahr 2020

Abzug von Erstausbildungskosten

Nachversteuerung des Familienheims

Vorsicht Falle: E-Mails zum Transparenzregister

Mandanten Information 1/2 2020

k-080

Themen dieser Ausgabe

Zertifizierung elektronischer Kassen
Bürokratieentlastung beschlossen

Gehaltsumwandlung ohne verbindlichen Anspruch

Reform der Grundsteuer tritt in Kraft

Soli wird weitgehend abgeschafft
Jahressteuergesetz 2019 beschlossen

Umsetzung des Klimaschutzprogramms 2030

Kaufprämie erhöht und verlängert

Mandanten Information 11/12 2019

k-080

Themen dieser Ausgabe

Erweiterte Kürzung bei Vermietung
Erfassung von Sonderbetriebsausgaben

Steuerbefreiung für Fahrtkostenzuschüsse

Bereitstellung von Brötchen und Kaffee

Weitergehende Abschaffung des Soli
Baukindergeld Handwerkerleistungen

Kein Spekulationsgewinn bei Enteignung

Hätten Sie´s gewusst?

Arbeitsverträge enthalten meist eine Verfallklausel, wonach Arbeitnehmer generell ihre Ansprüche verlieren, wenn sie die v.a. bei ihrem Ausscheiden nicht fristgerecht geltend machen. Nunmehr sind solche Klauseln insgesamt unwirksam, wenn sie nicht auf Ausnahmen hinweisen. Bereits ein allgemeiner Hinweis reicht aus; wir empfehlen, mit den Arbeitnehmern entsprechende Regelungen zu treffen.

Mandanten Information 7/8 2019

k-080

Themen dieser Ausgabe

Ausfall von Gesellschafterdarlehen
Erweiterte Gewerbesteuerkürzung bei Grundstücksverwaltung
Kein Vorsteuerabzug im Umsatzsteuerkarusell

Spendenabzug nach vorheriger Schenkung unter Ehegatten
Verluste eines Übungsleiters
Zinsen werden vorläufig festgesetzt

Mandanten Information 5/6 2019

k-080

Themen dieser Ausgabe

Briefkastenanschrift des Rechnungsausstellers
Dienstwagen im Minijob- Ehegattendienstverhältnis
Bruchteilsgemeinschaft kein Unternehmer

Liebhaberei bei Dauerverlusten
Keine USt-Steuerfreiheit für Fahrschulunterricht
Überlassung von (Elektro-)Fahrrädern an Mitarbeiter

Hätten Sie´s gewusst?

Künftig brauchen Rechnungssteller (umsatzsteuerlich) nicht mehr ihre Anschrift angeben, unter der sie eine wirtschaftliche Tätigkeit ausüben. Eine reine Briefkastenadresse oder ein Postfach genügen. Das kann dazu führen, dass die Verfolgung von Ansprüchen erschwert wird, weil unter der Adresse niemand anzutreffen ist. Pflegen Sie daher Ihre Adressdaten sorgfältig und seien Sie durchaus bei neuen Geschäftspartnern und auch bei Adressänderungen kritisch!

Mandanten Information 3/4 2019

k-080

Themen dieser Ausgabe

Einschränkung der Sollbesteuerung
Bundesfinanzministerium zur Realteilung
Überlassung von Elektrofahrzeugen

Zinsen: Aussetzung der Vollziehung
Betrieb eines Blockheizkraftwerks
Abzug nicht anerkannter Heilmethoden

Durch die Nutzung unserer Website erklären Sie sich mit der Verwendung von Cookies einverstanden.
Suche